Mit der Ratsfraktion im Altenzentrum Westerstede

Lange geplant besuchte unsere Ratsfraktion jetzt das evangelische Altenzentrum in Westerstede.

Mit der Ratsfraktion im Altenzentrum Westerstede

V.l.n.r.: Peter Meiwald, Christel Ahlers, Olaf Thyrolf, Esther Welter, Jochen Gertjejanßen

Einrichtungsleiter Olaf Thyrolf und Pflegedienstleiter Marc Stoyke gaben zunächst einen Einblick in die aktuelle Belegungssituation des Alten- und Pflegeheims, an dem auch die Stadt Westerstede über den Trägerverein „Verein für Altenhilfe Westerstede e.V.“ beteiligt ist, und das Angebot an Pflegeplätzen in Westerstede insgesamt. Anschließend hatten wir einen intensiven Austausch über die Pflegesituation, die Probleme, in den Verhandlungen mit den Kostenträgern eine angemessene Personalausstattung durchzusetzen, und auch beispielsweise Fragen nach der Verfügbarkeit von qualifiziertem Pflegepersonal im ländlichen Raum. Zu meiner Überraschung stellt dies für unsere Westersteder Einrichtung kein Problem dar. Bei sehr geringer Personalfluktuation steht dem Heim ausreichend Fachpersonal zur Verfügung.

Interessant war für uns Ratsmitglieder die Tatsache, dass das Altenzentrum mit einer
durchschnittlichen Auslastung von ca. 95 % immer sehr kurzfristig und flexibel auf Anfragen reagieren kann. Ein Mangel an Pflegeplätzen, wie er von potentiellen Investoren weiterer Pflegeheime beschworen wird, ist somit in Westerstede überhaupt nicht erkennbar.

In einer abschließenden Hausbegehung beeindruckte uns besonders die moderne und wohnliche Ausstattung des Altenzentrums, das von außen betrachtet doch oft etwas altmodisch wirkt.

Der Besuch hat uns insgesamt überzeugt, uns zukünftig in den kommunalen Gremien verstärkt für die Stärkung und Sicherung der Zukunft dieser Einrichtung, die ja letztlich zu Westerstede gehört, einzusetzen.

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*