Borkum unter Palmen

BorkumPlakat

BorkumPlakat

Veröffentlicht in Hochwasserschutz, Hochwasserschutz, Klimaschutz, Klimaschutz und Energiewende, Meeres- und Wasserschutz, Peter Meiwald, Umwelt, Wasser in Gefahr Getagged mit: , , , , , , , , , ,

Wattwurm und Co ganz nahe sein

Was ist Ebbe und was ist Flut? Wieso können Pflanzen im Salzwasser überleben? Fragen und Antworten mit Nationalparkführer Joke Pouliart. Wir entdecken Strandkrabben, sehen Austernfischer und Wattschnecken und erkunden wo der Wattwurm und die Herzmuschel wohnen. Watt zum anfassen! Watt für jedermann - keine Alternbeschränkung! Bitte wetterfest gekleidet. Teilnahme in Gummistiefeln oder Schuhen möglich. Auch Wattsocken sind im Wattwanderzentrum erhältlich.

Was ist Ebbe und was ist Flut? Wieso können Pflanzen im Salzwasser überleben? Das faszinierende Ökosystem Wattenmeer können Interessierte sich von ausgebildeten Nationalparkführer wie Joke Pouliart zeigen lassen. Ich traf Joke am Harlesieler Hafen in seinem neuen Domizil: Hier kann man direkt Touren buchen, Fragen stellen oder spezielle Wattwandersocken kaufen. Zudem verkauft er dort eine Kollektion von Shirts mit tollen Motiven, die eigens auf Langeoog gestaltet wurden. Natürlich aus Biobaumwolle und sogar in Deutschland hergestellt. Seit Montag ist auch seine Seite www.wattwanderzentrum-ostfriesland.de mit allen Wanderungen im ostfriesischen Watt online. Ich wünsche Joke und seinen Kollegen viel Erfolg bei ihrer tollen Arbeit, uns das Weltnaturerbe Wattenmeer näher zu bringen.

Veröffentlicht in Allgemein, Nachhaltigkeit, Naturschutz Getagged mit: , , , , ,

Familie glücklich vereint

Welch eine glückliche Fügung in Zeiten des Krieges: Ein 11jähriges Mädchen aus dem Norden Iraks konnte nach zweijähriger Trennung von ihren Eltern und Geschwistern diese endlich wieder in ihre Arme schließen. Während eines Bombenangriffs der IS war die Familie getrennt worden. Anderthalb Jahre war die Familie ohne ihre Tochter zu Fuß auf der Flucht bis nach Wardenburg. Ein langes halbes Jahr haben ein Unterstützerkreis aus Wardenburg im Landkreis Oldenburg, der CDU-Kollege Stepahn Albani und ich uns nach Kräften bemüht, das Mädchen zu finden und aus dem Norden Iraks auszufliegen. Das war zum Teil ein nervenaufreibender Prozess, der aber glücklich endete. Herzlichen Dank an alle engagierten Unterstützer*innen Habern II, Benthullen, Achternmeer und Ostland. Der Vater hat mittlerweile einen Arbeitsplatz und das Mädchen geht zur Schule.

Welch eine glückliche Fügung in Zeiten des Krieges: Ein 11jähriges Mädchen aus dem Norden Iraks konnte nach zweijähriger Trennung von ihren Eltern und Geschwistern diese endlich wieder in ihre Arme schließen. Während eines Bombenangriffs des IS war die Familie getrennt worden. Anderthalb Jahre war die Familie ohne ihre Tochter zu Fuß auf der Flucht bis nach Wardenburg. Ein langes halbes Jahr haben ein Unterstützerkreis aus Wardenburg im Landkreis Oldenburg, der CDU-Kollege Stepahn Albani und ich uns nach Kräften bemüht, das Mädchen zu finden und aus dem Norden Iraks auszufliegen. Das war zum Teil ein nervenaufreibender Prozess, der aber glücklich endete. Herzlichen Dank an alle engagierten Unterstützer*innen Habern II, Benthullen, Achternmeer und Ostland. Der Vater hat mittlerweile einen Arbeitsplatz und das Mädchen geht zur Schule.

Veröffentlicht in Allgemein

Wie werden wir alle satt?

Im einzigen Biorestaurant  Oldenburgs, Gaby Wendziochs "Seidenspinner" haben wir uns "Zehn Milliarden" von Valentin Thurn angesehen. Diese Reise um die Welt stellt die Frage, ob und wie Landwirte uns alle ernähren kann. In der anschließenden Diskussion waren wir uns einig, dass die deutsche Gesellschaft für Lebensmittel mehr Wertschätzung aufbringen muss. Das Diktat des Lebensmitteleinzelhandels "Geiz ist geil" muss durchbrochen werden. Ich finde, wir sollten auf mehr Qualität beim Essen achten. Heißt für mich auch, dass ich regionale und saisonale Lebensmittel kaufe: Wer weiter denkt, kauft näher ein.

Im einzigen Biorestaurant Oldenburgs, Gaby Wendziochs “Seidenspinner” haben wir uns “Zehn Milliarden” von Valentin Thurn angesehen. Diese Reise um die Welt stellt die Frage, ob und wie Landwirte uns alle ernähren können. In der anschließenden Diskussion waren wir uns einig, dass die deutsche Gesellschaft für Lebensmittel mehr Wertschätzung aufbringen kann. Das Diktat des Lebensmitteleinzelhandels “Geiz ist geil” muss durchbrochen werden. Ich finde, wir sollten auf mehr Qualität beim Essen achten. Heißt für mich auch, dass ich regionale und saisonale Lebensmittel kaufe: Wer weiter denkt, kauft näher ein.

Veröffentlicht in Allgemein Getagged mit: , , , , , ,

Wenn geflüchtete Jugendliche gern zur Schule gehen

Nicht nur Abdi und Emran hatten Spaß bei der Zubereitung von leckeren Obstspießen. Fast alle geflüchteten Jugendliche machten bei meinem Besuch der Berufsschule für Gesundheit und Soziales in Nordhorn einen engagierten Eindruck. Sehr zur Freude ihrer Lehrer und des Schulleiters, die die Schüler fördern, so gut sie können. „Die Regelmässigkeit tut ihnen gut, sie haben endlich eine Aufgabe“, erzählte uns Lehrerin Ingrid Völlering. Trotzdem bräuchte die Berufsschule dringend mehr feste Lehrerstellen für den Sprachunterricht, um ihnen einen guten Start in ein (berufliches) Leben in ihrer neuen Heimat zu geben. Auch eine Sozialarbeiterin für alle Schüler reicht nicht, unterstrich Schulleiter Heinrich Marheineke den zunehmen Beratungsbedarf an Schulen. Wir waren uns einig, dass die geflüchteten und oftmals traumatisierten Jugendlichen eigentlich kompetente psychologische Unterstützung – auch in der Schule.

Veröffentlicht in Allgemein Getagged mit: , ,
Signatur_positiv_BG-white_web_XL
Petitionen
261-265-banner-klimauhr
Stoppt TTIP Mitmachseite

GRÜN vor Ort

Kreisverband Ammerland Stadtverband Oldenburg