Peters Parlamentsgezwitscher

Peters Parlamentsgezwitscher

Peters Parlamentsgezwitscher

Sitzungswoche 09. – 13.05.2016

Nach der üblichen Bürobesprechung und der Sitzung der Arbeitsgruppe Globale Entwicklung stand am Montag gleich ein Treffen mit Nespresso auf dem Programm. Anlass war unser grünes Engagement gegen Ressourcenverschwendung und Müllberge durch Kaffeekapseln und ihre Auswirkungen auf die Umwelt. Interessant, dass so ein Weltkonzern sich aufgefordert fühlt, auf unsere Kritik zu reagieren, auch wenn auch im Gespräch unterschiedliche Auffassungen zu Ökobilanzen und Sinnhaftigkeit dieser Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Allgemein Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,

Regionalentwicklung und Kommunalpolitik anders denken

v.r.n.l.: Anja Humburg, Dr. Julia Verlinden MdB & ich

v.r.n.l.: Anja Humburg, Dr. Julia Verlinden MdB & ich

Eine Diskussion um Postwachstum

Mit den Grenzen des Wachstums und vor allem den Grenzen unserer Ressourcen und der Belastbarkeit von Umwelt und Natur, müssen wir für die Zukunft ein neues „Gesellschaftsmodell“ entwickeln, bei dem die Wirtschaft der Natur angepasst wird und nicht umgekehrt.

Schon jetzt werden beispielsweise in Deutschland pro Kopf viermal so viele Ressourcen verbraucht, wie uns global gesehen eigentlich zur Verfügung stehen würden. Zu einer diesbezüglichen Abendveranstaltung im Ostbahnhof in Dannenberg hatte mich meine Kollegin und dort heimische grüne Bundestagsabgeordnete, Dr. Julia Verlinden eingeladen. Außer ihr und mir als umweltpolitischem Sprecher der Fraktion dabei: die Umweltwissenschaftlerin und Journalistin Anja Humburg sowie Reinhard Siebolds, Sprecher vom Grünen Ortsverband Elbtalaue. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Freihandel, Gerechte Gesellschaft, Kommunalpolitik, Nachhaltigkeit, Postwachstumsgesellschaft, Ressourcenpolitik, Umwelt, Unsere eine Welt Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,

Fünf Jahre Energiewende

Beim Energienetzwerk OLEC war ich als Gesprächspartner für den sogenannten OLEC dialog geladen. Das Thema war spannend gewählt: Fünf Jahre Energiewende - Was wurde bisher erreicht? Was sind die nächsten großen Aufgaben? V.l.n.r.: Anja Wieben-James (EWE AG), Jürgen Döschner (WDR), Esther Chrischilles (Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.) und ich.

Beim Energienetzwerk OLEC war ich als Gesprächspartner für den sogenannten OLEC dialog geladen. Das Thema war spannend gewählt: Fünf Jahre Energiewende – Was wurde bisher erreicht? Was sind die nächsten großen Aufgaben? V.l.n.r.: Anja Wieben-James (EWE AG), Jürgen Döschner (WDR), Esther Chrischilles (Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.) und ich.

Veröffentlicht in Allgemein Getagged mit: ,

Abwasser und Klärschlamm in Amelinghausen

Unser Wasser ist zahlreichen Gefährdungen ausgesetzt. Schadstoffeinträge durch die industrielle Landwirtschaft, Pflanzenschutzmittel, Mikroplastik und Arzneimittelrückstände machen es immer schwieriger, eine gute Wasserqualität in unseren Seen und Flüssen zu erhalten. Um sich einen Eindruck von der Situation im Landkreis Lüneburg zu machen, habe ich mich mit Julia Verlinden, eine meiner drei niedersächsischen Kolleginnen aus dem Bundestag und Lüneburger GRÜNEN im Klärwerk Amelinghausen über den geschilderten Sachverhalt informiert. Samtgemeindebürgermeister Helmut Völker, Geschäftsbereichsleiter Michael Göbel und Thomas Meyer, Geschäftsführer des von der Samtgemeinde beauftragten Klärwerksbetreibers purena, informierten uns über die Aufbereitung der Abwässer in den drei Klärstufen. Das Zusetzen von synthetischen Polymeren für den Klärungsprozess sei nicht notwendig, erfuhren wir.

Es wird immer aufwändiger, das verschmutzte Wasser zu reinigen, damit wir es in Trinkwasserqualität als Lebensmittel genießen dürfen:   Julia Verlinden MdB, Peter Meiwald MdB (umweltpolitischer Sprecher der grünen Bundestagsfraktion), Petra Kruse-Runge (grüne Fraktionsvorsitzende im Kreistag), Detlev Schulz-Hendel (Fraktionsvorsitzender der Grünen im Samtgemeinderat), Monika von Haaren und Michael Gaus von der Wassergruppe der Lüneburger Grünen.

Es wird immer aufwändiger, das verschmutzte Wasser zu reinigen, damit wir es in Trinkwasserqualität als Lebensmittel genießen dürfen (v.l.n.r.): Detlev Schulz-Hende (GRÜNER Fraktionsvorsitzender Samtgemeinderat), Monika von Haaren, Julia Verlinden (MdB), Petra Kruse-Runge, (GRÜNE Fraktionsvorsitzende im Kreistag), Michael Gaus von der Wassergruppe der Lüneburger GRÜNEN und ich. Foto: Eike Weiss

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Allgemein

Fischerei, Naturschutz und Hochwasserschutz an der Elbe

Diese Termine vor Ort bleiben mir in Erinnerung: Auf dem Sofa-Floss „Herzogin Dorothea“ habe ich mir mit meiner lieben MdB Kollegin Julia Verlinden ein Bild von den Herausforderungen rund um die Elbe gemacht.

Auf der Elbe morgens ein Gespräch u.a. mit Heinrich König vom NLWKN (3.v.l.) und mit Julia (5.v.l.). Ich

Auf der Elbe morgens ein Gespräch u.a. mit Heinrich König vom NLWKN (3.v.l.) und mit Julia (5.v.l.). Mein Hinterkopf ist der erste von links.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Allgemein Getagged mit: , , , , , , , ,
Petitionen
261-265-banner-klimauhr
Stoppt TTIP Mitmachseite

GRÜN vor Ort

Kreisverband Ammerland Stadtverband Oldenburg