Zu Besuch in der „Herzoglich Öffentliche Bibliothek“

Und die heißt seit den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts natürlich Landesbibliothek. 1987 zog sie an ihren heutigen Standort am Pferdemarkt um. Eine Landesbibliothek ist übrigens eine prima Anschlussverwendung für eine Kaserne, finde ich. 1792 wurden die ersten 22.000 Bücher im Oldenburger Schloss aufgestellt. Heute ist die Oldenburger Landesbibliiothek nach eigenen Angaben eine mittelgroße Bibliothek mit etwa 900.000 (!!!) Büchern. Jedes Jahr kommen über 20.000 Medien hinzu.

I.E.die rwandischen Botschafterin Christine Nkulikiyinka und ich in der Landesbibliothek

V.l.n.r.: die Pressesprecherin der Landesbibliothek, Michaela Klinkow, I.E. die rwandische Botschafterin Christine Nkulikiyinka und ich in der Landesbibliothek – Bilderschau, bitte klicken!

Anlass meines Besuches in der Landesbibliothek war der Besuch der rwandischen Botschafterin Christine Nkulikiyinka in Oldenburg. Ich kenne sie schon seit mehr als 20 Jahren aus meiner Zeit in Rwanda. Damals hat sie schon für uns gedolmetscht. Frau Nkulikiyinka hat in Mainz studiert und spricht logischerweise perfekt deutsch. Seit 5 Jahren vertritt sie ihr Heimatland in Berlin. Die Botschaft Rwandas in Deutschland „betreut“ darüber hinaus acht weitere Länder in Europa. Wenn also jemand so Weltgewandtes wie Ihre Exzellenz uns GRÜNE in meinem Wahlkreis besucht, dann muss es ein besonderer Ort sein. Und das ist die Landesbibliothek fürwahr, gibt es doch in Niedersachsen nur noch zwei weitere davon in Hannover und in Wolfenbüttel.

Die Pressesprecherin der Landesbibliothek, Michaela Klinkow, hat uns sehr spannende Themen vorgestellt, wie beispielsweise das Pat_innenprogramm für richtig alte Bücher. Bedeutet bei knappen Kassen des Landes, das jahrhundertealte Bücher, die dem Verfall preisgegeben sind, restauriert werden und für diese Kosten Pat_innen gesucht werden, die diese übernehmen. Eine Landesbibliothek ist übrigens auch eine prima Anschlussverwendung für eine Kaserne, finde ich.

Und weil mir diese „moderne Bibliothek mit Tradition“ so gut gefällt, findet genau dort im Herbst die Wanderausstellung des Deutschen Bundestages statt. Vom Montag, den 20.10. bis Samstag, den 25.10.2014. Offiziell eröffnet wird diese Ausstellung am 20.Oktober um 19 Uhr. Die Einladungen gehen bald mit der Post raus.

Die Landesbibliothek ist ein aus meiner Sicht ein seit vielen Jahren erfahrener Bildungspartner für Informationskompetenz. Mit dieser Ausstellung an diesem Ort versuchen wir ein weiteres Mal, Schüler_innen ab Klasse 10 an Politik heranzuführen.

Apropos, die Botschafterin und ich haben einen lange vergessen geglaubten Geruch wieder wahrgenommen – den nach uralten Büchern. Alleine diese Retro-Erfahrung ist ein Besuch in der Oldenburger Landesbibliothek wert.

140714_Rw.Botschafterin_Landesbibliothek02140714_Rw.Botschafterin_Landesbibliothek03140714_Rw.Botschafterin_Landesbibliothek04
Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*